Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Weihnachtsgrüße vom Ortschaftsbürgermeister Geschwenda

21. 12. 2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
die Adventszeit und das Weihnachtsfest sind erfüllt vom Wunsch nach Besinnlichkeit, Harmonie und Erholung, doch in diesem Jahr ist alles anders.

 

Mit Sorge schaut ein jeder auf die Gefahren der Corona-Pandemie und hofft auf Besserung. Neue Regeln, wie Abstand halten, Hygiene beachten, Masken tragen und veränderte Lebensbedingungen bestimmen den Alltag. Es ist aber auch eine gegenseitige solidarische Unterstützung entstanden. 

 

Im Geratal hilft eine Bürgerinitiative in Notsituationen. Hier zeigt sich, wie wichtig eine starke Gemeinschaft, die Landgemeinde Geratal mit den Ortsteilen Geschwenda, Frankenhain, Geraberg, Gossel, Gräfenroda und Liebenstein ist.

 

Die Ortschaft Geschwenda war hoffnungsvoll in das Jahr 2020 gestartet. 
Die Gemeinde renovierte kurzfristig das Gebäude „Kickelhähnchen“ und so konnte die neue Gaststätte „La Guantanamera“ im Juni öffnen. Über das Dorferneuerungsprogramm hat der Straßenbau in der Borngasse/Geraberger Straße begonnen. Der seit vielen Jahren genehmigte B-Plan für das Wohnungsbaugebiet „Gothaer Straße“ wird von einem privaten Investor verwirklicht. Im ehemaligen Rathaus in Geschwenda entsteht
eine Zweitarztpraxis für Allgemeinmedizin. Weitere Projekte der Dorferneuerung sind geplant und sollen in den nächsten Jahren realisiert werden.

 

Das „Mäusegassen-Team“ hat in Eigeninitiative ein großes dekoratives Wetterhäuschen gebaut und erinnert damit an die fast 100jährige Fertigung von Wetterhäuschen in unserem Ort. 

 

Für Geschwenda sind die kulturellen Veranstaltungen und die Vereinsarbeit wichtige Bestandteile des Dorflebens. Im Januar gestaltete die Jugendfeuerwehr mit dem Baumverbrennen das erste Fest des Jahres. Es folgten zwei Seniorentreffs, die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr, die Faschingsfeier und der Second-HandKleidermarkt vom Förderverein der Kindertagesstätte „Pfiffikus“. Mit einer
gemeinsamen Feierstunde der Familien und dem Kindergarten begrüßte Geschwenda die neugeborenen Kinder des Jahres 2019.

 

Ab dem 13. März fanden keine Veranstaltung mehr in unserem Ort statt und so konnten die Schützengesellschaft ihr 165-jähriges, der Rassegeflügelzuchtverein sein 110-jähriges, der Heimatverein sein 30jähriges und der Karnevalsverein sein 25-jähriges nicht wie geplant feiern. Auch die Partnerschaftsjubiläen mit der hessischen Gemeinde Diemelsee zum 30-jährigen und der englischen Gemeinde Ringmer zum 10-jährigen fanden nicht statt.

 

Die Geschwendaer Vereine versuchten trotzdem ihre Projekte und Vorhaben zu verwirklichen. Zum Osterfest wurde der Dorfbrunnen gestaltet, im Mai vom Heimatverein und Feuerwehr der Maibaum aufgestellt.

 

Der Schulförderverein übergibt im Sommer das neue Spielhaus an die Grundschule. Der Waldbadverein baut sein Multifunktionshaus weiter aus und erarbeitet mit finanzieller Unterstützung der Ortschaft eine Studie über ein Naturbad.


Die Heimatstube im Gemeindehaus wird vom Heimat- und Fremdenverkehrsverein und die Bücherstube von Frau Kahl ehrenamtlich betreut.

 

Viele Bürgerinnen und Bürger tragen aktiv zur Verschönerung des Ortes bei.

Die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Geratal in Verbindung mit der Ortswehr Geschwenda hatten in diesem Jahr zahlreiche Einsätze beim Brand- und Katastrophenschutz.

 

Die Betriebe in Geschwenda und den Gewerbegebieten sind wichtig für die wirtschaftliche Entwicklung in der Region und sichern Arbeitsplätze.

 

Die Verkaufseinrichtungen wie „Floris Backstübchen“ und „Fleischerei Bauerschmidt“ sichern die Grundversorgung und sehr wichtig ist die Gutshofapotheke.

 

Ich bedanke mich recht herzlich für die Arbeit bei den Mitgliedern des Ortschaftsrates, bei den vielen ehrenamtlichen Helfer sowie beim Bürgermeister, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde Geratal.

 

Ich wünsche allen Bürgerinnen und Bürgern der Ortschaft Geschwenda ein frohes Weihnachtsfest sowie ein friedvolles und vor allem gesundes Jahr 2021.

 

Ihr
Ortschaftsbürgermeister
Berg Heyer

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Weihnachtsgrüße vom Ortschaftsbürgermeister Geschwenda