Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Neujahrsgrüße des FSV Gräfenroda

05. 01. 2021

Liebe Vereinsmitglieder und Sportfreunde des runden Leders,
wir wünschen euch allen ein frohes und gesundes neues Jahr 2021.

 

Wenn ein schwieriges Jahr endet, kann es nur besser werden.
Auf ein tolles neues Jahr im Sportpark Alte Lache.

 

Ein schwieriges Jahr 2020 liegt hinter uns. Das Corona Virus hat auch vor dem Sport nicht halt gemacht und auch unser Vereinsleben stark beeinflusst.

 

Deshalb möchten wir auf das vergangene Jahr zurückblicken:
Im März 2020 wurde im Rahmen der ersten Corona Welle nach zahlreichen Diskussionen mit dem Thüringer Fußballverband die Saison annulliert und der Spielbetrieb eingestellt. Es folgten Gespräche mit dem KFA Mittelthüringen, der Gemeinde Geratal und unseren Partnern der SpVgg Geratal zur weiteren Durchführung des Trainings- und Spielbetriebs unter Einhaltung des Hygienekonzepts. Das Anbringen von Desinfektionsspendern, Abkleben von Wegen und Sperren von Sozialräumen ebnete den Weg in ein Stück Normalität für unsere vielen Kinder im Nachwuchsbereich.

 

An dieser Stelle geht ein großes Lob an alle Trainer in den Herren- und Nachwuchsmannschaften. Ihr habt trotz größter Schwierigkeiten unsere Sportler bei Laune gehalten und trotz Einschränkungen ein qualitativ hochwertiges Training angeboten.

 

Alle Vereinsmitglieder haben uns in die Treue gehalten! Das zeigt den Zusammenhalt, den Sportgeist und die Liebe zum Fußballsport im FSV Gräfenroda.

 

Im August wurde der Spielbetrieb wieder aufgenommen. Viele schöne und erfolgreiche Spiele konnten im Sportpark Alte Lache von den Männer- und Nachwuchsmannschaften absolviert werden. 

 

Besonders in Erinnerung blieb der erste Spieltag in der Kreisoberliga und ersten Kreisklasse nach der langen Fußballpause im August. In den Heimspielen gegen Großbreitenbach bzw. Plaue konnte der FSV Gräfenroda pro Spiel mehr als 100 Zuschauer begrüßen. Das zeigt die Lust und das Verlangen unserer Einwohner nach Abwechslung im grauen Corona Alltag.

 

Leider hat uns alle die zweite Corona Welle hart getroffen. Seit November 2020 ruht der Ball wieder.

Mit einer Träne im Auge wurden Trainings- und Spielbetrieb eingestellt, um die Gesundheit unserer Sportler zu schützen. Auch die traditionellen Weihnachtsfeiern aller Mannschaftsteile im gesamten Verein mussten schweren Herzens ausfallen.


Dennoch möchten wir an dieser Stelle noch einmal positiv auf das Jahr 2020 zurückschauen.

Mit Rico Ullmann und Christian Esche konnten wir ein junges Trainerteam für unsere erste Mannschaft gewinnen. Neben Familie und Arbeitsstress engagieren sich Beide in einem außerordentlichen Maß, um einen attraktiven Fußball in der Kreisoberliga anzubieten.

 

Wir sind optimistisch, dass durch viel Fleiß, Training und Engagement unsere erste Mannschaft wieder in die obere Tabellenhälfte der Kreisoberliga vorrückt.

 

Im Nachwuchsbereich sind wir in allen Spielklassen vertreten.

 

Besonders möchten wir die hervorragende Organisation unserer beiden Nachwuchsleiter Steffen Fischer (FSV Gräfenroda) und Tobias Huck (SpVgg Geratal) hervorheben. Beide Vereine arbeiten im Nachwuchs noch enger zusammen und haben es gemeinsam geschafft, ein kleines Nachwuchszentrum auf dem Geschwendaer Sportplatz aufzubauen.

Nun wird wieder in drei Ortschaften des Geratals der Fußballsport gefrönt. Die Zusammenarbeit sichert die Zukunft des Fußballs im Geratal!

 

Die fußballfreie Zeit wurde für Arbeitseinsätze genutzt. Das Bild an den Außenanlagen im Sportpark Alte Lache hat sich sichtlich zum Positiven verändert.
Der Verkaufscontainer wurde komplett von innen und außen saniert, um allen Zuschauern und Gästen zu den Heimspielen eine kleine Versorgung anzubieten.

Die Auswechselbänke wurden von Grund auf neu errichtet und professionell mit Blechen verkleidet. Ein spezieller Dank geht an die Dachdeckerei Diener, dem Malerbetrieb Markus Acker und an die Erbauer Norman Hildebrandt und Richard Frankenberg.

 

2021-01-05_Neujahrsgruesse-FSV_02

 

Zum Jahresende wurden am oberen Eingang des Sportplatzes zwei neue Hütten gesetzt, die Sportfreund Michael Reuss kostenfrei zur Verfügung gestellt hat. Die Hütten sollen zur Kassierung des Eintritts, als Reserveumkleiden und für die Spielmoderationen genutzt werden.

Vielleicht bieten sie auch zukünftig ein schönes Plätzchen für unsere ältesten Fußballfreunde zum Fußballschauen.

 

Ein Dank geht an die Gemeindemitarbeiter für die Pflasterarbeiten und die Bereitstellung der Stromversorgung.

 

Unzählige ehrenamtliche Stunden hat unser treuer Sportfreund Mario Jonas im Bagger verbracht, um den Hang zwischen beiden Sportplätzen einzuebnen und daraus ein kleines Schmuckstück zu gestalten.

 

Der Verein bedankt sich recht herzlich bei allen Sponsoren, der Gemeinde Geratal und dem Bürgermeister Dominik Straube, der Sparkasse und dem Kreissportbund für die finanzielle Unterstützung sowie bei allen Fans für die Treue im Spieljahr 2020.

 

Ein besonderer Dank gilt allen engagierten Eltern und Großeltern sowie unseren Trainer der Alten Herrenmannschaft für die Unterstützung im Nachwuchsbereich.

 

Wir danken unseren Schiedsrichtern Peter Hahn, Kevin Ewald, Jonas Herglotz, Alex Kruse, Linus Lanua und Maurice Jonas für ihre wöchentlichen Einsätze auf den Sportplätzen des Fußballkreises KFA Mittelthüringen.


Lasst uns optimistisch ins Fußballjahr 2021 schauen und hoffen, dass wir gemeinsam dem Corona Virus die Stirn bieten und bald wieder vor den Ball treten.

 

Der FSV Gräfenroda wünscht allen Vereinsmitgliedern, ehrenamtlichen Helfern sowie Familienangehörigen ein einen guten Start ins neue Jahr 2021.

 

Euer Vorstand
FSV Gräfenroda

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Neujahrsgrüße des FSV Gräfenroda