ZURÜCK

Bitte um Unterstützung und Solidarität für die Opfer und Flüchtlinge des Krieges in der Ukraine

von Christian Heinz
Werde zum Helden im Geratal

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die aktuelle weltpolitische Situation und besonders die Auswirkungen der verheerenden Kriegshandlungen Russlands gegen die Ukraine verursachen großes Leid und zivile Fluchtbewegungen wie auch Einschränkungen der grundlegenden medizinischen Versorgung der Bevölkerung. Wir alle sind zutiefst schockiert über die Vorfälle in einem Land, welches nicht einmal zwei Flugstunden entfernt ist. Niemand von uns hätte daran geglaubt, dass es auf europäischen Boden wieder zu derartigen Kriegshandlungen kommen wird.

Das Landratsamt des Ilm-Kreises hat sich bereit erklärt, Unterstützungsangebote für Betroffene zu bündeln und zu koordinieren und dabei auch die kreisangehörigen Städte und Gemeinden um Unterstützung gebeten.

Neben der Gemeindeverwaltung Geratal haben auch die „Stillen Helden im Geratal“ – eine Initiative von Bürgern der Gemeinde Geratal, die unseren Bürgern bereits im Rahmen der Corona-Pandemie umfangreiche Hilfsangebote bereitgestellt hat – Ihre umfangreiche Unterstützung angeboten. Wir alle solidarisieren uns mit den Opfern und Flüchtenden aus der Ukraine und wollen möglichst unbürokratisch helfen.

Im Moment kann noch nicht abgeschätzt werden, wie viele Flüchtende der Ilm-Kreis aufnehmen wird, die ersten Menschen sind bereits eingetroffen. Vorrangig wird mit Frauen, Kindern und Älteren gerechnet, die hierher kommen.

Von besonderer Wichtigkeit ist, dass wir den Flüchtenden geeignete Unterkünfte anbieten können. Aus diesem Grund bitte ich Sie, zu prüfen, ob Sie – ggf. auch zunächst für einen begrenzten Zeitraum – möblierten oder unmöblierten Wohnraum zur Verfügung stellen können.

Weiterhin werden Menschen gesucht, welche über ukrainische oder russische Sprachkenntnisse verfügen, um die Menschen, die zu uns kommen, in dieser schwierigen Situation zu unterstützen und Ihnen Hilfestellung geben zu können. In diesem Zusammenhang werden auch professionelle Seelsorger gesucht, welche vor allem die ankommenden Frauen und Kindern, die aufgrund der schockierenden Ereignisse und Ihrer Flucht in ein fremdes Land besondere Hilfe benötigen werden, begleiten und unterstützen können.

Darüber hinaus suchen wir Handwerker und Bürger, welche im Rahmen kleinerer Bau- / Instandhaltungsmaßnahmen den Wohnraum herrichten und bei der Möblierung der Wohnungen mithelfen können.

Sofern Sie Wohnraum bereitstellen, als Dolmetscher zur Verfügung stehen oder in anderer Form (z. B. Handwerker, Fahrdienst, Seelsorger) Ihre Hilfe bzw. Unterstützung anbieten können, wenden Sie sich bitte möglichst zeitnah telefonisch, schriftlich oder per E-Mail an die

Gemeindeverwaltung Geratal

                        An der Glashütte 3

                        99330 Geratal

                        Tel.: 036205 / 933 0

                        Mail: info@gemeinde-geratal.de

ODER

                         „Die stillen Helden im Geratal“

                        0176 / 32225666.

Von Sachspenden wird im Moment noch gebeten, abzusehen, da die Logistik für Hilfsgüter derzeit noch in Klärung ist. Wer dennoch einen Beitrag leisten möchte, kann dies über das

Spendenkonto Flüchtlinge

IBAN:  DE35 8409 4814 5511 5066 09

tun.

Wir möchten uns im Voraus für Ihre Unterstützung und Ihre Bereitschaft zur Hilfeleistung recht herzlich bedanken.

 

Ihr Bürgermeister

 

Dominik Straube                                           „Die stillen Helden im Geratal“
Gemeindeverwaltung Geratal                     Eine Initiative von Bürgern der Gemeinde Geratal


Weitere Informationen zum Thema „Hilfe für die Ukraine“ finden Sie auch auf der Website des Ilm-Kreises unter:
https://ilm-kreis.de/verlinkte-alte-Navigation/Ukraine/

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren mehr erfahren

Skip to content porno-shemale.netshemalego.orgtranssexualvideo.net