ZURÜCK

Die Kooperation zur Naturparkmeisterei Thüringer Wald nimmt Schwung auf

von Alexandra

Die Gemeinde Geratal ist Mitglied des „Naturpark Thüringer Wald e. V.“, welcher den Gebirgszug des Thüringer Waldes und Teile des Thüringer Schiefergebirges umfasst.

Das Ziel des „Naturpark Thüringer Wald e.V.“ ist es, Naturschutz, Landschaftspflege und Tourismus in Thüringen durch eine nachhaltige Regionalentwicklung miteinander zu verknüpfen. Dabei steht er in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen fachlichen Kooperationspartnern wie beispielsweise dem „Thüringen Forst“, dem „Regionalverbund Thüringer Wald e. V.“ oder dem „Biosphärenreservat Thüringer Wald“.
Gemeinsam mit verschiedenen Partnern werden diverse Förderprojekte in der Region umgesetzt, die auf Grundlage des Entwicklungsprogramms „Naturpark Thüringer Wald“ basieren.

Um die Natur und Landschaft zu schützen sowie die Werterhaltung und Entwicklung der naturparkeigenen Erholungsinfrastruktur der Natur-Aktiv-Region Thüringer Wald aufrecht zu erhalten, wurde das Förderprojekt „Naturparkmeisterei Thüringer Wald“ ins Leben gerufen.

Ziel dieser Organisation ist es u. a. Sitzgruppen, Wanderparkplätze, Wander- und Rundwege der Naturpark-Route sowie Naturlehrpfade und Themenwege zu pflegen und zu erhalten. Alle Maßnahmen werden anschließend im entsprechenden „Infrastruktur-Kataster Naturpark Thüringer Wald“ aktualisiert, was einen dauerhaften Zyklus für die jeweiligen wiederkehrenden Werterhaltungsmaßnahmen ermöglicht.


In den vergangenen Wochen gab es mehrere Gespräche zwischen Bürgermeister Dominik Straube und Philipp Luther, dem Leiter des Stützpunktes Viernau der Naturparkmeisterei Thüringer Wald. Im Ergebnis dieser Beratungen wurden bereits im September diesen Jahres durch die Naturparkmeisterei einige Maßnahmen zur Instandhaltung der Sitzgelegenheiten auf der Burglehne sowie zur Unterhaltung des Naturlehrpfades umgesetzt.


Darüber hat die Naturparkmeisterei im November 2020 oberhalb der A71 auf dem Lütsche-Floßgraben-Wanderweg einen kleinen Zugang zu einer Erhöhung geschaffen, indem Äste und Jungwuchs entfernt, Stufen aus Eichenholz und Steinen gesetzt und Aufstellflächen für Sitzmöglichkeiten geschaffen wurden. Es wurden zwei neue Sitzbänke aufgestellt, so dass nun alle Wanderer eine Möglichkeit zum Verweilen mit einem herrlichen Blick über die Autobahn und die angrenzenden Wälder haben. In einem nächsten Schritt ist geplant, an gleicher Stelle eine Waldschänke und eine Infotafel über die „Thüringer-Wald-Autobahn“ zu errichten.

An dieser Stelle möchten wir uns bei Philipp Luther und Ralf Kirchner von der „Naturparkmeisterei Thüringer Wald“ für die Unterstützung und Umsetzung der beiden Projekte bedanken.

Unser Dank gebührt außerdem Helmut Greßler, dem „Grawereder Jong und seinen Freunden“ für das Bauen der schönen Bänke.

Bildquelle: Philipp Luther (Stützpunktleiter Naturparkmeisterei Thüringer Wald)
Quelle Karten: TLBG, DTK50

Text: Alexandra Preuß

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren mehr erfahren

Skip to content porno-shemale.netshemalego.orgtranssexualvideo.net