ZURÜCK

Erster Familienpass im Ilm-Kreis ab 1. Juli 2021

von Alexandra

Zusammen Zeit verbringen, als Familie Freizeit in der Region genießen – das bietet ab 1. Juli 2021 der Familienpass im Ilm-Kreis. „Wir schaffen mit dem Familienpass ein kostenfreies Angebot für Familien für mehr gemeinsame Zeit. Zahlreiche Freizeiteinrichtungen und Vereine locken ein Jahr lang mit Vergünstigungen und Schnupperangeboten“, sagt Landrätin Petra Enders.

Druckfrisch erscheint in dieser Woche der erste Familienpass im Ilm-Kreis. Er wird an über 40 Stellen im Kreis ausgelegt und bietet Familien mit über 30 Angeboten vielfältige Möglichkeiten für gemeinsame Zeit.

„In der Pandemie müssen Familien viel zurückstecken und oft sind es die Kinder, die am meisten unter den Beschränkungen leiden. Die Entwicklung der Inzidenzzahlen geben aber Hoffnung. Und mit dem Familienpass schaffen wir ab 1. Juli 2021 eine wunderbare Möglichkeit, als Familie im Ilm-Kreis wieder gemeinsam mehr Zeit zu verbringen“, kündigt Landrätin Petra Enders an.

Der Familienpass ist ein Gutscheinheft, mit dem Familien ab Juli ein Jahr lang zahlreiche Angebote aus den Bereichen Sport, Freizeit, Kultur, Unterhaltung, Soziales und Vereine wahrnehmen können. „Ein Besuch im Tierpark, Museumsführungen, ein Schnupperkurs im Verein und vieles mehr ist im Heft enthalten. Viele Einrichtungen im Kreis haben sich am ersten Familienpass beteiligt. Sie alle freuen sich, wenn sie wieder öffnen und Gäste begrüßen können.“

Mit dabei sind auch Jugendtreffs und Freizeiteinrichtungen. Der Jugendtreff Arnstadt, Auf der Setze 16, gehört etwa zu den gut 40 Ausgabestellen für den Familienpass. „Ich freue mich, dass ich hier den ersten Familien einen Pass übergeben kann. In den nächsten Tagen wird er in den Verwaltungen der Gemeinden und Städte, in Touristinformationen, Bibliotheken, Frauen- und Familienzentren, Jugendclubs und mehr ganzjährig ausliegen“, so Petra Enders.

Neben den Gutscheinangeboten enthält der Familienpass zahlreiche Informationen und Hinweise für und rund um die Familie.

„Jeder Haushalt mit Hauptwohnsitz im Ilm-Kreis und mit mindestens einem minderjährigen Kind im Haushalt lebend, ist berechtigt einen Familienpass abzuholen. Dadurch können auch Alleinerziehende, getrennt lebende Elternteile, Großeltern als auch Pflegefamilien einen Familienpass zu erhalten“, erklärt Landrätin Petra Enders.

Pro Haushalt ist ein Gutscheinheft angedacht.

Und so funktioniert es: Einfach den gewünschten Gutschein abschneiden und bei dem Angebot einlösen! Die Vergünstigung wird dort direkt wirksam. Die Gutscheine können ganzjährig, also vom 1. Juli 2021 bis zum 30. Juni 2022, eingelöst werden. Jeder Gutschein ist nur einmalig einlösbar. Je nach Angebot kann der Gutschein als Familie oder auch für einzelne Personen (Kinder, Jugendliche, Erwachsene) eingelöst werden. Genauere Informationen geben auch die AnbieterInnen.

Die Freizeitangebote sind thematisch unterteilt und durch farbliche Kennzeichnungen gut zu finden. Auf den Gutscheinen stellen sich die AnbieterInnen und das Angebot vor. „Wir machen damit nicht nur die Einrichtungen und Vielfalt der Freizeitbeschäftigung im Kreis sichtbar, sondern zeigen auch, wie lebenswert unser Kreis für Familien ist.“ Mit einer herausnehmbaren Passkarte und dem entsprechenden Gutschein ist der Familienpass praktisch unterwegs mitnehmbar.

„Der Familienpass ist eine Bereicherung für Familien und für den Landkreis. Ich hoffe, dass er breit angenommen wird. Über die vielen Angebote informieren wir auf unserer Homepage und auch auf Instagram unter ‚familienpass_ilmkreis‘.“ Der Instagramkanal wird im Rahmen eines Studienprojektes an der TU Ilmenau durch die beiden Studentinnen Johanna Hillmann und Pauline Fuchs betreut. Beide haben bereits unzählige Stunden in die Gestaltung des Familienpasses investiert, wofür Ihnen ein großer Dank gilt. Ansprechpartner für den Familienpass ist Philipp Hoppe, 03628/738-607.

Der Familienpass wurde im Ilm-Kreis im Rahmen der Fördermöglichkeiten über das Landesprogramm „Solidarisches Zusammenleben der Generationen“ (LSZ) ins Leben gerufen.

Quelle: https://www.ilm-kreis.de

———————————————————————

Der Familienpass wird in der Gemeinde Geratal an folgenden Vergabestellen ausgegeben:

1. Gemeindeverwaltung Geratal
An der Glashütte 3, 99330 Geratal (im Büro der Meldestelle)

2. Gemeindeverwaltung Geratal – Außenstelle Geraberg –
Ohrdrufer Straße  29, 99331 Geratal

3. Touristinformation Frankenhain
Mühlsteinstraße 7, 99331 Geratal

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren mehr erfahren

Skip to content porno-shemale.netshemalego.orgtranssexualvideo.net