ZURÜCK

Interkulturelle Woche an der Staatlichen Grundschule „An der Burglehne“ Gräfenroda

von Alexandra

Im Rahmen der „Interkulturellen Woche“ gastierte am 27. und 28.09.2022 Rositas Puppenbühne, ein Friedenstheater aus Mexiko, an unserer Grundschule. Die Kinder der ersten Klassen sahen zunächst das Theaterstück „Die Karotte der Freundschaft“, dessen Inhalt gegen Ausgrenzung und für Freundschaft sowie Versöhnung steht. Die Puppenspielerin Heike Kammer Milanomi regte die Kinder an, dem Hasen Rudolpho, der neu im Tiergarten ist, Tipps zu geben, wie man Freunde gewinnen kann. Im Anschluss bastelte jedes Kind aus einer Socke eine eigene Handpuppe und setzte diese sofort im persönlichen Spiel um.

Die Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen erlebten am 13. und 15.09.2022 einen Projekttag zum Thema „Umgang mit Plastikmüll“ mit allen Sinnen. Die Erlebnispädagogin Frau Eunike Scheike las den Kindern aus dem Buch „Die Taube Durdu und das Plastikmeer“ vor. An vielen Stationen überlegten die Kinder, wie man Kunststoffmüll vermeiden kann und wie man ihn am besten entsorgt. Am Ende stellten alle aus einem Milchkarton noch einen Handyhalter her. Das war eine tolle Idee!

Am 14. und 15.09.2022 besuchte im Rahmen des Projektes „Faires Frühstück“ die bekannte Gastronomin Tanya Harding aus Weimar die 3. Klassen unserer Grundschule. Sie sensibilisierte die Kinder spielerisch für Fairtrade- und Regionalprodukte. Als krönenden Abschluss gab es ein „faires“ und gesundes Frühstück mit regionalen Produkten aus der unmittelbaren Umgebung. Honig, Äpfel, Brot und Butter stammten von Thüringer Erzeugern. Damit fertigte Frau Harding einen leckeren Frühstücks-Snack aus ihrem Weimarer Maple Bistro an. Die Honigbutter mit Apfelstücken auf leckerem Vollkornbrot kam bei den Kindern sehr gut an. Am Ende blieben nur wenige Krümel übrig.

Die vierten Klassen beschäftigten sich am 21.09. und 11.10.2022 mit Schokolade. An diesen Tagen lernten die Schüler, wo eigentlich der Kakao wächst, der die Grundlage für die Herstellung ihrer Lieblingssüßigkeit bildet. Die Projektleiterinnen Cindy Völler und Katrin Roßner-Peikert erklärten den Weg des Kakaos bis zu uns nach Hause und wie schwierig der Anbau für die Kakaobauern ist. Der Höhepunkt für unsere Viertklässler war natürlich die Herstellung ihrer eigenen Schokolade. Dafür benötigt man nicht viel: Kakao, Kokosfett, Rohrohrzucker und Hafermilch. Zum Glück wanderte noch ein bisschen Schokolade in die Kühlung, denn das Naschen nebenbei kam nicht zu kurz.

Wir bedanken uns bei allen Referentinnen für die erlebnis- sowie lehrreichen Tage und freuen uns, wenn wir auch im nächsten Schuljahr an der „Interkulturellen Woche“ teilnehmen können.

Das Team der staatlichen Grundschule „An der Burglehne“ Gräfenroda

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren mehr erfahren

Skip to content porno-shemale.netshemalego.orgpissinghd.netporn-femdom.net