ZURÜCK

Spendenaufruf des Modelleisenbahnclub Gräfenroda e. V.: Wir bitten um Ihre Unterstützung

von Alexandra

Sehr geehrte Leserinnen,
sehr geehrte Leser,

das turbulente Jahr 2020 neigt sich dem Ende und wir hoffen Sie können, trotz aller Umstände und Widrigkeiten zufrieden auf das Jahr zurückblicken.

 

Doch wer sind WIR und warum schreiben wir Ihnen?

Wir möchten uns kurz vorstellen.

Wir sind die Mitglieder des Modeleisenbahnclub Gräfenroda e.V. – Sitz Frankenhain. Vielleicht haben Sie schon einmal von uns gehört, gelesen oder uns sogar in unseren Vereinsräumen besucht.
Unser Verein besteht seit 1969 und seit fast 20 Jahren sind wir in Frankenhain ansässig. 2019 haben wir mit Stolz unser 50ig jähriges Vereinsjubiläum gefeiert.

Aktuell sind wir 22 Mitglieder, mit einer 6 Kinder starken Jugendgruppe, im Alter zwischen 10 und 14 Jahren. Unseren Kids bringen wir Abrieten aus den verschiedensten Bereichen bei. Aus dem Holz-, Metall- und Elektrobereich. Fördern Ihre Kreativität, Ihren Ideenreichtum und Ihre Phantasie beim Landschaftsbau und legen viel Wert auf die Arbeit im Team. Wir geben Ihnen auch eine abwechslungsreiche Freizeitbeschäftigung und eine Alternative zu Computer, Fernseh und Co. Doch das digitale Zeitalter ist auch bereits bei uns eingezogen und so steuern wir unsere Züge über Handy und Tablet. Doch das nur am Rande.

In unserem eigenen Vereinsgebäude kümmern wir uns jedes Jahr um die Ordnung und Gestaltung unseres Außengeländes, erweitern und verbessern unsere ca. 72m² große Modellbahnanlage im Maßstabe 1:87 (HO). Weiterhin fordert unser Vereinsgebäude auch jedes Jahr unsere Aufmerksamkeit. Denn wie heißt es so schön – Eigentum verpflichtet. Doch alle diese Aufgaben erledigen wir gern und mit viel Enthusiasmus.

Das Jahr 2020 ist auch an uns nicht spurlos vorbei gegangen. Einige unserer geplanten Projekte konnten wir aufgrund von Beschränkungen nicht umsetzen. Auch mussten wir unseren jährlichen Familiennachmittag im Sommer absagen.  Auch unsere traditionelle Weihnachtsaustellung, die wir immer am 4. Advent ausrichten, findet in diesem Jahr nicht statt. Diese Entscheidung ist uns sehr schwergefallen. Doch wir schauen optimistisch in die Zukunft.
Hier ist uns der Schutz unserer kleinen und großen Besucher wichtiger, als evtl. ein finanzieller Gewinn, den wir dann hätten in unsere Anlagen oder andere Projekte stecken können.
Doch wir wollen nicht nur über negative Erlebnisse aus 2020 erzählen. Denn in über 50 Jahren Vereinsgeschichte gab es bereits mehrere Höhen und Tiefen.

Aus diesem Grund freuen wir uns über die positive Nachricht der Gemeinde Geratal, welche uns im Sommer dieses Jahres erreichte.

Die Gemeinde Geratal eröffnete uns die Möglichkeit ein Projekt für das Jahr 2021 mit zu finanzieren. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle schon einmal bedanken.

Wir haben uns Gedanken gemacht, welches Projekt hier am sinnvollsten ist. Da wir ein gemeinnütziger Verein sind, ist unser Ziel bei diesem Projekt, auch eine Verbesserung für die Gemeinschaft zu erreichen.
Sprich unsere großen und kleinen Besucher, der Ortsteil Frankenhain, die Gemeinde Geratal und auch unser Verein sollen einen Mehrwert damit bekommen.

Nach kurzem Austausch unserer Gedanken fiel unsere Entscheidung auf die Sanierung unsere Einfahrt auf unser Vereinsgelände. Dieses Projekt schieben wir bereits seit mehreren Jahren vor uns her. Dies ist einmal den fehlenden finanziellen Mittel für eine solche Sanierung, aber auch dem immensen Aufwand geschuldet.

Nachdem wir 2002 das Gebäude in Frankenhain bezogen hatten, haben wir nach und nach alles wieder in Schuss gebracht, bis auf unsere Einfahrt.

Doch jetzt haben wir die Möglichkeit dies nachzuholen und wollen das Projekt gemeinsam mit Ihrer Unterstützung realisieren.

Denn als Eigentümer haben wir gegenüber unseren Besuchern eine Verantwortung. Wir möchten das unsere Besucher sichern Fußes in unserem Verein unterwegs sind. Zudem können wir dazu beitragen, dass Ortsbild des Ortsteils Frankenhain zu verschönen und somit auch Touristen einen neuen Blickfang zu schenken.

 

Was genau soll gemacht werden?

Die abschüssige Einfahrt muss bis zu einer bestimmten Tiefe ausgekoffert, mit tragfähigem Material wieder aufgefüllt und verdichtet werden. Den Abschluss bildet dann eine Schwarzdecke. Regenwasserableitung und Tiefenentwässerung sind ebenfalls dabei. Und das für eine Fläche zwischen 200 m² und 300 m².

Da diese Aufgaben durch uns selbst nicht zu leisten sind, soll dies durch ein regionales Unternehmen, welches bereits seine Bereitschaft signalisiert hat, realisiert werden.

Doch wie bei jeder Baumaßnahme, egal ob privat oder öffentlich, werden dafür die entsprechenden finanziellen Mittel benötigt. Und welcher Verein kann sich einen 5-stelligen Betrag aus Beitragsgeldern und Veranstaltungsgewinnen erwirtschaften?
Genau – keiner.

Aus diesem Grund gehen wir diesen außergewöhnlichen Weg und fragen bzw. Bitten Sie um Ihre Unterstützung.  

Wenn Sie unser ehrgeiziges Projekt finanziell unterstützen möchten, freuen wir uns sehr.
Gern können Sie den Betrag an folgende Bankverbindung überweisen;

Modelleisenbahnclub Gräfenroda e.V. – Sitz Frankenhain –
Sparkasse Arnstadt-Ilmenau
IBAN DE11 8405 1010 1150 0027 07

Natürlich können wir Ihnen eine Spendenquittung ausstellen.

Für Fragen stehen Ihnen Thomas Bartholomäus (0160/96220901) und Marc Aulinger

(01520 – 1802505 – Kassierer) gern zur Verfügung.

Wir hoffen, wir Ihr Interesse geweckt und wünschen Ihnen schon heute ein erholsames und besinnliche Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2021.

Bleiben Sie Gesund.
Bis Bald

Thomas Bartholomäus
1. Vorsitzender

PS: Gern laden wir Sie, Ihre Familie, Ihre Mitarbeiter und Freund bereits heute zu unserer nächsten öffentlichen Veranstaltung ein.

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren mehr erfahren

Skip to content porno-shemale.netshemalego.orgtranssexualvideo.net