ZURÜCK

Liebenstein

von autor

Ortschaftsbürgermeister:
Jörg Becker

Röderschlösschen
Hauptstraße 41  • 99330 Geratal

0171-3456409

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

Liebenstein wurde 1303 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Es ist aber anzunehmen, dass die alte Wallburg auf der sogenannten Schwedenschanze schon vor etwa 2500 Jahren angelegt wurde.

Der Name kommt von Loiba, was Bergwald bedeutet und von -stein, was als zusammengesetzter Burgname auf die fränkische Herkunft verweist.

Die Burg wird wohl aus der Zeit der thüringer Herzöge stammen und zu den Verteidigungsanlagen gehören, die damals gegen das Vordringen der Sorben errichtet wurden. Sie wechselte oft ihren Besitzer.

In der Ortschronik wird erwähnt, dass die Burg 1545 durch umfangreiche Umbaumaßnahmen zu einem schönen Wohnschloss umgebaut wurde. 1841 war der untere Teil, das Torhaus, noch bewohnt und Justizamt.

In Liebenstein gibt es von der Bebauung her zwei Siedlungszentren, einmal das heutige „Oberdorf“ und zum anderen die Siedlungsgruppe am Fuße des Berges. Keimzelle dieser Siedlung ist der seit 1363 regelmäßig genannte wehrhafte Hof am Fuße des Berges.

Von 1435 – 1543 kam es zum Bau der ersten Kirche im Ort. 1769 entstand eine „Oberkirche“, die wohl mehr eine adlige Kapelle war. Da beide Kirchen wegen Baufälligkeit abgetragen werden mussten, wurde 1842 die jetzige Kirche erbaut.

Die Ortschaft Liebenstein ist Mitglied in der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten.

Januar:
• Weihnachtsbaumverbrennen an der Feuerwehr

Mai:
• Maibaumsetzen an der Feuerwehr
• Männertag an der Burgruine Liebenstein
• Sportfest im Mai am Sportplatz

August:
• Parkfest im Amtsgarten

September:
• Tag des Denkmals an der Burgruine Liebenstein

November:
• Hubertusmesse

Dezember:
• Weihnachtsbaumschlagen
• Weihnachtstanz/Märchennachmittag

Termine für die Entsorgung von Baum- und Strauchschnitt

Standort: Gosseler Straße / ehemalige LPG

Datum

Montag, 19.09.2022

Mittwoch – Freitag, 21.-23.09.2022

Montag – Donnerstag, 26.-30.09.2022

Uhrzeit

09:00 – 13:00 Uhr

09:00 – 13:00 Uhr

09:00 – 13:00 Uhr

Die Übergabestellen dienen der Erfassung von Hecken, Sträuchern, Astwerk und Baumschnitt mit einen Durchmesser bis zu 20 cm.

Andere Grünabfälle wie z.B. Grasschnitt, Heu und Laub werden nicht über diesen Behälter erfasst. Hierfür steht den Selbstanliefern die Kompostieranlage des Ilm-Kreises in der Gemarkung Langewiesen sowie die Deponie in Rehestädt zur Verfügung.

Die zusätzlichen Übergabestellen stellen eine Ergänzung des Dienstleistungs-angebotes des Abfallwirtschaftsbetriebes dar. Sie sind ausgelegt für Einzelanlieferungen von Abfallkleinmengen bis zu 1 cbm durch die privaten Anlieferer.

Straßenverzeichnis der Ortschaft Liebenstein

Karten-Daten von OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL

  • Alte Schulstraße
  • Burgweg
  • Eschental
  • Gosseler Straße
  • Hammeracker
  • Hauptstraße
  • Ziegenberg

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren mehr erfahren

Skip to content