ZURÜCK

3. Treffen der Heimat-und Traditionsvereine der Gemeinde Geratal

von Alexandra

Zum nunmehr dritten Treffen der Heimat-und Traditionsvereine lud der Heimatverein Geschwenda, am 14.09.2023 zu einer Werksbesichtigung in die KHW Geschwenda ein.

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte Frau Dora Stade die Heimatvereine aus Frankenhain, Gräfenroda, Geraberg und Geschwenda vor dem imposanten Werk und freute sich über das rege Interesse.

Zunächst erläuterte der Geschäftsführer Herr Marcus Cramer einige spannende Fakten zur Geschichte des Kunststoff- und Holzverarbeitungswerkes.

Das Unternehmen wurde vor 75 Jahren aus der Taufe gehoben und zwar ursprünglich als Einkaufs- und Liefergenossenschaft des Holzhandels.

Mittlerweile ist die breit aufgestellte Produktpalette in 65 Ländern zu finden. Insbesondere im Sport-, Garten- und Freizeitbereich ist das Unternehmen global vertreten. Am bekanntesten ist die Schlittenproduktion mit verschiedensten Modellen, in der Herstellung von Kunststoffschlitten ist die KHW Geschwenda sogar weltweiter Marktführer.

Außerdem engagiert sich das Unternehmen für Nachhaltigkeit insbesondere durch die effiziente Nutzung von Ressourcen und einem umfassenden Recycling von Produktabfällen sowie durch die Langlebigkeit der Produkte.

Im Anschluss an die interessanten Ausführungen luden die Werkhallen zur Besichtigung ein. Staunend liefen die Gäste zwischen den gigantischen Hochregalen umher, gesäumt von den vielfältigen Produkten. Die Besucher waren beeindruckt von dem ausgeklügelten System zur Erfassung und Auslieferung der Modelle. Als Gastgeschenk erhielt jeder Teilnehmer einen persönlichen Cupito-Becher, welcher aufgrund des langlebigen und robusten Materials auch zur Nachhaltigkeit beiträgt.

Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle an Herrn Marcus Cramer und Melanie Nilius für die spannenden Einblicke in die KWH Geschwenda.

Doch nicht genug der Highlights ging es zum gemeinsamen Austausch in das Waldbad Geschwenda, wo schon der Rost brannte und Frau Inge Schneider die rund 40 Anwesenden freudig im Vereinshaus des Waldbades begrüßte. Anschließend bedankte sich Gabriele Irrgang für die gute Zusammenarbeit der Heimatvereine zur 777-Jahrfeier in Geraberg.

Bei leckeren Bratwürsten und Schaschlik sowie angeregten Gesprächen verflog die restliche Zeit wie im Flug.


Inge Schneider

Heimat- und Fremdenverkehrsverein Geschwenda e.V.

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren mehr erfahren

Skip to content