ZURÜCK

Der Musikverein Geraberg als Übungsorchester für den Dirigentenlehrgang

von Alexandra

Vom 05. bis 07. Januar 2024 fand der Dirigentenlehrgang in Ilmenau statt. Das Seminar des Thüringer Blasmusikverbands befasste sich mit verschiedenen Thematiken. Auch das Arbeiten an einem Übungsorchester ist Teil des Seminars.

Dabei stand der Musikverein Geraberg Samstagnachmittag 4 Stunden zum Ausprobieren des bisher Gelernten zur Verfügung. Unter der professionellen Leitung von dem Musikdirektor Dr. Frank Elbert fand das Seminar statt.
8 Dirigenten nahmen an dem Lehrgang teil.

Mit Anne Putzer begann der musikalische Einstieg. Sie übernahm die Warmspielübungen, von Tonleiter, über Rhythmusübungen bis hin zu Polyphonie. Das Orchester wurde nach Gehör von Anne Putzer auf eine Tonlage eingestimmt, somit konnte Tristan Koppe mit den Dirigentenlehrgang fortfahren.

Das Lesen der Partitur von „Nanga Parbat“ war Teil des Seminars. Ihr Erlerntes sollte bei diesem Probestück durch die Direktion angewendet werden. Nanga Parbat ist einer der größten und gefährlichsten Berge im Westhimalaya. Er wird auch der König der Berge genannt. Auf ihm herrschen extreme Wetterverhältnisse, wie Nebel, dünne Luft, Steilwände oder auch der Kälte Schnee. Michael Geisler komponierte fesselnd mit den verschiedenen Wetterverhältnissen das Stück „Nanga Parbat“. Er beschrieb das Abenteuer der Besteigung mit einem spannenden Aufstieg, einer herrlichen Aussicht oder auch die gefährlichen Schneelawinen. Michael Geisler formulierte Spannung und Interesse in seinem Stück. Das faszinierte auch die Dirigenten. „Ich hätte gestern nicht gedacht, dass das Stück so schön wird“ sagt Dirigent Udo Büchner begeistert.

Steffen Weber-Freytag, Wissam Abou Rjeily, Erhard Wahl, Udo Büchner, Tristan Koppe oder Stefan Acker wagten sich kleine Veränderungen vorzunehmen, um das Stück in ihrem Interesse zu spielen und individuell zu gestalten. Auch das Dirigieren im Register war abwechslungsreich. Die Dirigenten, welche gerade nicht die Leitung übernehmen, haben den Musikverein Geraberg instrumental unterstützt.

Zum Abschluss des Lehrgangs übernahm unsere Dirigentin Nicole Göpfert den Dirigentenstab und wir spielten gemeinsam „Nanga Parbat“.

Bei einer Pause mit Kuchen, Kaffee und anderen Getränken konnte man sich gegenseitig Austauschen. Das war für uns Musiker eine gern angenommene Erfahrung.

Das Dirigentenseminar war nicht nur für die Kursteilnehmer, sondern auch für die Mitglieder des Vereins sehr lehrreich. Dadurch konnten wir andere Dirigenten bei ihrer Arbeit kennenlernen und feststellen, dass jeder Dirigent eine eigene Körpersprache und Lehrweise mitbringt. Jeder hat seinen eigenen Stil und das macht das Orchester spannend und bietet eine neue Erfahrung.

Der Musikverein Geraberg hat zum guten Gelingen des Seminars beigetragen.

Dr. Frank Elbert begleitete nicht nur die Dirigenten mit Tipps, sondern auch uns Musikern gab er hilfreiche Hinweise.
Der Musikverein Geraberg freut sich auf weitere Dirigentenlehrgänge mit uns als Übungsorchester.

Text und Bilder: Alina Fiedler für den Musikverein Geraberg e.V.

Nanga Parbat
Nanga Parbat

Bildquelle:
https://pixabay.com/de/photos/berg-nanga-parbat-durchmesser-7301304/

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren mehr erfahren

Skip to content