ZURÜCK

Dorthin, wo sich Fuchs und Hase „Gute Nacht“ sagen…

von Alexandra

… führte der 1. Ausflug unserer Vorschulkids im neuen Jahr.

Aufgeregt und mit „tierischen“ Leckereien beladen, begann der Mittwoch, 17. Januar für die „roten Schmetterlinge“. Selbstverständlich nicht, ohne bereits Tage vorher darüber gesprochen zu haben.

Was war denn los?
Unser Förster Christian Dorn stand am Morgen mit seinem Auszubildenden Johannes bereits am Kindergarten, als die Kids dick eingehüllt das Haus verließen.
Große Freude und lautes Hallo gab es bereits hier, denn sie waren nicht allein, sondern stellten die beiden Bracken (wir wissen jetzt: das sind Laufhunde, ausgebildet für die Jagd) Anni und Bruno vor. Nur zu gern wechselten sich die Kinder ab, um diese als Wegbegleiter zu führen.
Das Ziel war die Futterkrippe am „Klingelloch“. Ein ganz schön weiter Weg für Kinderbeine! Tatsächlich legten alle diese Strecke gemeinsam und spielend zurück.

Johannes hatte lustige Spiele vorbereitet, für welche Wetteifer und Herausforderung genauso gefragt waren wie Aufmerksamkeit und Umsicht.
Das erste Stück des Weges verkürzte ein Teamspiel, bei dem Kastanien eingesammelt und zusammengebracht werden mussten.
Gleich im Anschluss ging es ans Zielwerfen mit Kastanien.

Spannung und Mut waren beim Versteckspiel gefragt, denn der Sucher hielt von einem Hochsitz Ausschau. Beim Tier-Quiz stellte sich heraus, wer Experte beim Erkennen heimischer Tierarten ist.

Sogar ganz besondere Schätze hatte Johannes im Gepäck. Diese wurden neugierig und staunend unter die Lupe genommen: kleine Geweihe, eine Hasenpfote, sogar das Horn eines Mufflons gingen von Hand zu Hand.

Da „normales“ Laufen zu normal ist, übten die Kids sich im Anpirschen, im langsamen Laufen.

Per Fernglas wurde die Futterkrippe in der Nähe jetzt bereits erspäht, welche als Highlight gekrönt wurde. Hier durften endlich die Rucksäcke entleert und die Krippe zur Versorgung der Tiere gefüllt werden. Ein reich gedeckter „Tisch“ entstand: Obst, Gemüse, Heu und Kastanien waren unter den tierischen Leckereien.
Und natürlich: es hatte frisch geschneit – überall hatten Tiere ihre Spuren hinterlassen. Ob die Kinder diese erkannt haben? Fragt sie selbst 🙂

Text und Bilder: Team Kindergarten „Pfiffikus“ Geschwenda

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren mehr erfahren

Skip to content