ZURÜCK

Frankenhain gewinnt den Regionalwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft – Thüringen“ in der Region „Thüringen Mitte-Nord“

von Alexandra

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ehrt mit dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ das bürgerschaftliche Engagement und macht positive Entwicklungen in ländlichen Regionen sichtbar.

Seit 1961 steht der Wettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Seit 1993 werden in dem traditionsreichen Bundeswettbewerb die Teilnehmerdörfer der alten und neuen Bundesländer gemeinsam bewertet. Bei jeder Wettbewerbsrunde spiegelt die Bandbreite der Konzepte und Projektideen in den Dörfern auch die Vielfalt der Herausforderungen in den einzelnen Orten wider und zeigt, wie vielfältig die wirtschaftliche, soziale und ökologische Dorfentwicklung angegangen wird.*

Der Regionalwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft Thüringen“ wird vom Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft unterstützt. Es dürfen Ortschaften mit maximal 3.000 Einwohnern teilnehmen. Die Gemeinde Geratal bewarb sich Anfang Mai 2021 mit den Ortschaften Frankenhain, Geraberg, Gossel und Liebenstein an diesem Wettbewerb.

Eigentlich sollte im Sommer eine Jury die einzelnen Bewerberdörfer besuchen. Doch pandemiebedingt musste sich die Jury in diesem Jahr anhand der eingereichten Anträge und Bilder ein Urteil bilden. Hierfür mussten bis zum 31. August umfangreiche Unterlagen und Fotomaterial eingereicht werden.

Thüringen wurde für die Bewertung in die drei Regionen Ostthüringen, Südthüringen und Mittel-/Nordthüringen eingeteilt. Insgesamt nahmen in allen drei Regionen 25 Dörfer am Regionalwettbewerb teil, mit den vier Ortschaften der Gemeinde Geratal und dem Stadtteil Ilmenau-Roda der Stadt Ilmenau allein fünf davon aus dem Ilm-Kreis.

Am 13.12.2021 fand eine digitale Abschlussveranstaltung statt, in der die Ergebnisse des Wettbewerbs durch die Thüringer Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft, Frau Susanna Karawankij, vorgestellt wurden. Hierzu waren unter anderem auch die Vertreter der teilnehmenden Orte eingeladen.

Den ersten Platz der Region Ostthüringen belegte das kleine Örtchen Langenwolschendorf im Landkreis Greiz. Als Sieger der Region Südthüringen ging Piesau hervor, ein Stadtteil der Stadt Neuhaus am Rennweg.

Der Gewinner der Region Mittel-/Nordthüringen, die allein 18 der insgesamt 25 Teilnehmer stellte, ist die Ortschaft Frankenhain in unserer Landgemeinde Geratal. Die Jury bewertete Frankenhain „als sportlichen Ort mit Campingmöglichkeit an der Lütsche-Talsperre, der einen gut gefüllten Jahreskalender besitzt und schon mehrfach am Wettbewerb teilgenommen hat.“ In den vergangenen Jahren ist nach Einschätzung der Jury eine deutliche Weiterentwicklung in der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Dorfentwicklung erkennbar, weshalb Frankenhain nunmehr als Sieger aus dem Wettbewerb hervorging. Die Gewinner des Wettbewerbs wurden mit einer Plakette in Edelstahloptik, einer Urkunde und einem Preisgeld in Höhe von 1.200 Euro ausgezeichnet.

Frankenhain nimmt nun – gemeinsam mit den Siegern der beiden anderen Regionen sowie sechs weiteren, prämierten Orten – am Landeswettbewerb 2022 teil. Der Sieger des Landeswettbewerbs qualifiziert sich letztlich für den Bundeswettbewerb 2023.

Doch auch alle anderen teilnehmenden Orte wurden im Rahmen der Abschlussveranstaltung vorgestellt und das dortige ehrenamtliche Engagement hervorgehoben.

Geraberg wird als großer Ort mit guten Erwerbsmöglichkeiten gesehen. Hervorgehoben wurde durch die Jury, dass sich die Bürger in vielen Vereinen engagieren. Die Mitgliedschaft im UNESCO Biosphärenreservat ist ebenfalls ein positiver Standort-Faktor.

Gossel punktet bei der Bewertung mit stabilen Einwohnerzahlen. Die besonders prägende Flora und Fauna und das rege Vereinsleben sowie die gute Zusammenarbeit mit Nachbardörfern und Kommunen werden ebenfalls positiv bewertet.

In Liebenstein werden die vielen ortsbildprägenden Gebäude betont. Weiterhin ist hier vor allem die rege Beteiligung der Dorfgemeinschaft am Dorfleben positiv hervorzuheben.

Die Gemeindeverwaltung möchte sich auf diesem Wege bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterinnen, vor allem aber bei den ehrenamtlichen Helfern und Unterstützern, die bei der Informationssammlung und Vorbereitung der Antragsstellung mitgewirkt haben, recht herzlich bedanken. Auch wenn letztlich nur die Ortschaft Frankenhain am Landeswettbewerb teilnehmen wird, so war der Wettbewerb für alle vier teilnehmenden Ortschaften der Gemeinde Geratal nutzbringend. Die nunmehr vorliegenden Unterlagen und Informationen stellen eine sehr gute Grundlage für die jeweilige weitere Dorfentwicklung dar.

Pressestelle Gemeinde Geratal


*Quelle: https://www.bmel.de/DE/themen/laendliche-regionen/ehrenamt/wettbewerb-unser-dorf-hat-zukunft/wettbewerb-unser-dorf-hat-zukunft_node.html

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren mehr erfahren