ZURÜCK

Gemeinde Geratal bildet erstmals selbst Lehrlinge aus

von Alexandra

Mit dem Beginn des Ausbildungsjahres 2021 bildet die Gemeinde Geratal erstmals seit dem Gemeindezusammenschluss 2019 selbst Lehrlinge aus – und dies gleich in zwei unterschiedlichen Ausbildungsberufen.

Zum 1. August 2021 hat Moritz Euchler im Bauhof der Gemeinde Geratal seine dreijährige Ausbildung zum Straßenwärter begonnen. Herr Euchler ist 21 Jahre jung und wohnt in Gräfenroda. Schwerpunkte der Ausbildung sind das Einrichten, Sichern und Räumen von Arbeits- und Unfallstellen, die Verkehrssicherung, die Durchführung von Bau- und Instandhaltungsarbeiten an Straßen und Bauwerken der Gemeinde, das Anlegen und Pflegen von Grünflächen, die Wartung von Werkzeugen, Maschinen und Geräten sowie die Durchführung des Winterdienstes. Im dritten Ausbildungsjahr ist auch das Absolvieren des LKW-Führerscheines Bestandteil der Ausbildung.

Damit entspricht das Berufsbild in hohem Maße den Anforderungen an die tägliche Arbeit im Bauhof der Gemeinde Geratal, in dem auch der überwiegende Teil der praktischen Ausbildung erfolgen wird. Die theoretische Ausbildung findet in der Berufsschule Meiningen statt, die überbetriebliche Ausbildung im BiW (Bildungswerk BAU Hessen-Thüringen e. V.) in Walldorf.

v. l. n. r: Tommy Blaß (stellvertr. Bauhofleiter), Moritz Euchler, Ulf Langbein (Bauhofleiter), Tobias Nimbs (1. Beigeordneter) 


Zum 1. September 2021 hat Yasmin Langenhan ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten in der Fachrichtung Landes- und Kommunalverwaltung aufgenommen. Frau Langenhan ist 20 Jahre jung und wohnt im Ortsteil Neusiß der Stadt Plaue. Ihre Ausbildung dauert ebenfalls drei Jahre. Verwaltungsfachangestellte verrichten allgemeine Büro- und Verwaltungsarbeiten, nehmen Aufgaben im Haushalts- und Rechnungswesen wahr und stehen den Bürgerinnen und Bürgern direkt als Dienstleister und Ansprechpartner zur Verfügung. Sie erledigen Verwaltungsaufgaben in den verschiedensten Bereichen (z. B. Ordnungsamt, Bauverwaltung, Finanzverwaltung, Haupt- und Personalverwaltung, Sozialamt, etc.).

Frau Langenhan wird während ihrer dreijährigen Ausbildung in allen Bereichen der Gemeindeverwaltung eingesetzt. Da jedoch nicht alle Ausbildungsinhalte durch die Gemeindeverwaltung Geratal vermittelt werden können, sind im Laufe ihrer Ausbildung Praxiseinsätze in anderen Behörden und Einrichtungen – beispielsweise im Landratsamt des Ilm-Kreises – vorgesehen. Die theoretischen Kenntnisse werden sowohl an der Berufsschule als auch an der Thüringer Verwaltungsschule in Weimar vermittelt.

„Ich freue mich sehr, dass wir junge, motivierte Menschen aus der nahen Umgebung zu einer Ausbildung bei der aufstrebenden Gemeinde Geratal bewegen konnten. Dies ist ein weiterer, wichtiger Schritt in die Zukunft. Wir hoffen natürlich, dass wir die beiden Auszubildenden nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung noch lange in der Gemeindeverwaltung halten können“, so Bürgermeister Dominik Straube. Die ersten Wochen seien bei beiden Auszubildenden jedenfalls sehr vielversprechend verlaufen.

v. l. n. r: Stefan Walther (Amtsleiter Haupt- und Personalverwaltung), Yasmin Langenhan, Tobias Nimbs (1. Beigeordneter) 


Text und Bilder:
Pressestelle Gemeindeverwaltung Geratal

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren mehr erfahren

Skip to content porno-shemale.netshemalego.orgtranssexualvideo.net