ZURÜCK

Impressionen von der Grünen Woche in Berlin

von Alexandra

Etwa 1.400 Aussteller präsentierten sich vom 19. bis 28. Januar 2024 auf der 88. Ausgabe der „Grünen Woche“ in Berlin. Diese Messe zählt zu den weltweit größten und bedeutendsten Veranstaltungen für Ernährung, Landwirtschaft, Gartenbau und Tourismus. Sie bietet eine einzigartige Plattform für den Austausch von Produkten und Innovationen in diesen Bereichen und ermöglicht einen regen Dialog zwischen Herstellern, Verbrauchern und Experten. Unter den Ausstellern befand sich erneut der „Thüringer Bogen“, eine gemeinsame Regionalmarke des Ilm-Kreises und des Landkreises Gotha.

Aufgrund einiger personeller Ausfälle erhielt die Gemeinde Geratal kurzerhand die Möglichkeit, in Person von Martina Eschrich (Mitarbeiterin im Tourismusbüro Frankenhain) auf der Grünen Woche vertreten zu sein. Schon beim Betreten der Thüringenhalle empfing die Besucher ein pittoreskes Hexenhäuschen aus dem Landkreis Hildburghausen. Die Aussteller waren emsig mit Handwerksarbeiten beschäftigt, darunter die Behauung von Schiefer und die kunstvolle Herstellung von Quirlen aus Weihnachtsbäumen. Diese kreativen Arbeiten gewährten den Besuchern einen authentischen Einblick in die Vielfalt und Tradition der Region.

Auch der Stand des Thüringer Bogens war bestens mit Prospekten, Flyern und Infobroschüren vorbereitet. Die Besucher waren ebenfalls schon früh auf den Beinen und sehr an unserer Präsentation interessiert.

Viele von ihnen hatten bereits Urlaub in der Region gemacht und planten aufgrund positiver Erfahrungen eine erneute Reise. Andere wiederum waren neugierig und wollten mehr über die Vorzüge der Region erfahren, was zu lebhaften und aufschlussreichen Unterhaltungen führte. Das Informationsmaterial, darunter auch die begehrten Pocket-Flyer und der Wandkalender 2024 der Gemeinde Geratal, fand großen Anklang. Die Anwesenheit des Thüringer Olitätenkönigs Siegwart Franke, der bereits zum 20. Mal teilnahm, sowie der charmanten Kräuterfrau Christine Kramp belebten den Stand. Der THÜROS Edelstahl Grill, mit mittlerweile 20 verschiedenen Typen, durfte ebenfalls nicht fehlen.

Ein besonderer Höhepunkt war natürlich auch der Besuch des Thüringer Ministerpräsidenten, Bodo Ramelow. Martina Eschrich hatte das Vergnügen, Herrn Ramelow persönlich die Vorzüge des Thüringer Grillschabers näher zu bringen.
Auch die Visite der Landrätin Petra Enders ermöglichte persönliche Worte. Die fröhliche Stimmung in der Halle wurde durch Katharina Herz, die Markenbotschafterin des Thüringer Bogens, weiter verstärkt.

Die Parade der Produkthoheiten, bestehend aus etwa 100 repräsentativen Persönlichkeiten, darunter die Bad Köstritzer Dahlienkönigin, die Schmöllner Knopfprinzessin, die Sächsische Wurstkönigin, die Ochsenfurter Zuckerfee und der Ketziner Fischerkönig, setzte ein visuelles Highlight. Diese Würdenträger verliehen der Veranstaltung eine vielfältige Note und gaben den Erzeugnissen der verschiedenen Regionen Deutschlands ein würdiges Gesicht.
Die Zeit auf der Messe verging wie im Fluge. Rückblickend bleibt die Erinnerung an viele herzliche Gespräche und die Begegnung mit interessanten Menschen, die diese Tage zu einem unvergesslichen Erlebnis machten.

Text & Bilder: Pressestelle Gemeindeverwaltung Geratal

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren mehr erfahren

Skip to content