ZURÜCK

Kleingartenverein „Sonnenblick“ e. V. Geschwenda

von Alexandra

Vors. Kurt Möller

Theodor-Neubauer-Straße 1
99331 Geratal OT Geraberg

Telefon (03677) 207 17 03

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Geratal,

ein florierendes Vereinsleben ist die Seele eines aktiven Gemeindelebens.
Wir, der Kleingärtnerverein „Sonnenblick“ e.V. Geschwenda, sind ein gemeinnütziger Traditionsverein, der sich die Förderung der Kleingärtnerei in Geschwenda zur Aufgabe macht und im Jahr 2022 sein 80-jähriges Bestehen feiert.

Dazu möchten wir Ihnen gern einen kleinen Einblick in unser langes Vereinsleben geben.
Als ein Traditionsverein, welcher von Anfang an die Kleingärtnerei pflegt, können wir auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurückblicken.
Angefangen hat alles nach der Vereinsgründung im Oktober 1942 und dem Abschuss des 1. Hauptpachtvertrages zwischen der damaligen Gemeinde Geschwenda und unserem Verein, damals noch als „Kleingartengemeinschaft Geschwenda“.
Am Anfang unserer Tätigkeiten stand während des Krieges und kurz danach die Versorgung der Bevölkerung mit Obst und Gemüse im Vordergrund. In den folgenden Jahren entwickelten wir dann ein reges Vereinsleben mit alljährlichen Sommerfesten.

War bis 1959 unser Kleingärtnerverein eher eine Kleingartengemeinschaft, so wandelte sich ab 1960 diese in eine Sparte des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter (VKSK) um. Bis zur Auflösung des VKSK 1990 erfüllten wir als Vereinsmitglieder unseren gesellschaftlichen Auftrag bei der Versorgung der DDR-Bevölkerung mit frischen Obst und Gemüse.

Mit der Neugründung und Eintragung unseres Kleingärtnervereins „Sonnenblick“ e.V. Geschwenda als gemeinnützigen Verein 1990 zum Zwecke der Förderung der Kleingärtnerei erhielten wir unseren heutigen Namen.

Stolz sind wir auf unsere Kleingartenanlage „Sonnenblick“, welche von etliche Vorsitzende und zahlreichen Pächter in all den Jahren liebevoll gepflegt wurde. Viele Jahre lang waren unsere Parzellen in regelrechten „Familienbesitz“ und Wartelisten existierten bis weit in die 1980er Jahre.

Mit Erneuerung unser Wasseranlage und der Verlegung der Wasserleitung in die Erde im Jahr 1963 konnten wir die Wasserversorgung der Parzellen in der Gartenanlage wesentlich verbessern.

Unter langer Planung und Vorbereitung haben wir dann 1989 mit dem Bau unserer Stromanlage zur Versorgung der Parzellen mit einen Elektroanschluss begonnen.

Der Bau von Wasserleitung und Stromanlage, welchen wir durch zahlreiche Arbeitseinsätze und mit vielen helfenden Händen durchgeführt haben, sorgt auch heute noch dafür, dass jede Parzelle mit einem Brauchwasseranschluss und fast die Hälfte der Kleingärten mit einem Stromanschluss versehen ist.

Alljährliche Höhepunkte in unseren Vereinsleben sind unsere Sommerfeste, die auch gern von Nichtmitgliedern besucht werden. Als Vorstand haben wir uns jedes Jahr immer wieder neue Attraktionen einfallen lassen, um allen anwesenden Gästen und Vereinsmitgliedern einen schönen Nachmittag zu bieten. Nur im letzten Jahr konnten wir schweren Herzens bedingt durch Corona unser Gartenfest nicht in seiner bekannten Form veranstalten.

Unsere Kleingartenanlage „Sonnenblick“, die am südlichen Rand des Ortsteils Geschwenda liegt, ist durch die Autobahnanbindung an die A71 gut zu erreichen. Mit einer ruhigen und entspannenden Lage lädt sie uns Mitglieder und ihre Besucher zur Erholung und gemütlichen Zusammenkunft während der jährlichen Gartensaison ein.

Unser Vereinsgelände umfasst 152 Kleingärten mit einer durchschnittlich Grundstücksgröße von ca.180 m². Aktuell besteht unser Verein aus 74 Mitgliedern jeglicher Altersklassen.

Leider geht es uns wie vielen anderen Vereinen auch, das wir mit sinkenden Mitgliederzahlen, Überalterung oder sogar Aufgabe kämpfen müssen. Auch unsere Mitglieder werden immer älter und die Suche nach jungen Kleingärtnern gestaltet sich zunehmend schwierig. Zusätzlich kommt es durch Alter, Krankheit, Wegzug oder Unvereinbarkeit mit dem Job immer wieder zu Kündigungen verpachteter Gartenparzellen und somit sinkenden Mitgliederzahlen.

Da dieser Trend in den letzten Jahren bei uns zu einem hohen Leerstand an unverpachteten Gartenparzellen führte, haben wir uns dennoch das Ziel gesetzt, unser vielfältiges Vereinsleben nicht einschlafen zu lassen und unseren stolzen Traditionsverein weiter am Leben zu erhalten. Während in den größeren Ballungsgebieten wie Erfurt, Arnstadt und Ilmenau teilweise bis zu 10 Jahre Wartezeiten auf einen Pachtgarten bestehen, sind wir ständig auf der Suche nach neuen Kleingärtnern, die ihre Ideen für eine Erholungsoase im Grünen bei uns verwirklichen möchten.

Auch wenn in der schwierigen Zeit der Corona-Pandemie die Nachfrage nach einem erholsamen Platz im Grünen wieder gestiegen ist und wir schon einige ungenutzte Kleingärten in liebevolle Hände übergeben konnten, haben wir weiterhin in unserer Kleingartenanlage einen hohen Leerstand an Gartenparzellen zu verzeichnen. Diesen Umstand versuchen wir seit mehreren Monaten mit Beiträgen in den sozialen Medien auszugleichen. Da jedoch nicht für jeden Bürger oder jede Bürgerin die Möglichkeit einer Internetnutzung besteht, möchten wir auf diesem Weg etwas mehr auf uns aufmerksam machen und neue Pächter für unsere freien Parzellen finden. Für eine Terminvereinbarung zur Besichtigung freien Gärten stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Kurt Möller, Vereinsvorsitzender
Mobil: 0170/4817472

Klaus Bieck, Vorstandsmitglied
Mobil: 0177/5902994

Marcel Töpfer, Vorstandsmitglied
Mobil: 0151/1191949

Mit freundlichem Schrebergruß
Ihr Kleingärtnerverein „Sonnenblick“ e.V. Geschwenda

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren mehr erfahren