ZURÜCK

Weihnachts- und Neujahrsgrüße – Ortschaftsbürgermeister Gräfenroda

von Alexandra

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner der Ortschaft Gräfenroda,

2022 zählt seine letzten Kalendertage. Hinter uns liegt ein weiteres Jahr voller Herausforderungen und neuer Erfahrungen, welche sich auch in unserem Dorfleben deutlich bemerkbar gemacht haben. Der Ausbruch des Krieges in der Ukraine Anfang des Jahres hatte unter anderem zur Folge, dass Flüchtende bei uns angekommen sind und es nun unsere Aufgabe war, diese Menschen würdig unterzubringen. Dies ist uns dank großer Hilfsbereitschaft der Bürger und in enger Zusammenarbeit mit unseren Wohnungsvermietern gut gelungen und hat gezeigt, dass wir in Krisen- bzw. Ausnahmesituationen zusammenhalten und gut miteinander agieren.

Sehr erfreulich ist, dass in den letzten Wochen und Monaten zum Glück wieder eine gewisse Normalität in unser kulturelles Leben Einzug gehalten hat. Versammlungen, gemeinsame Treffen und Vereinsaktivitäten in größeren Gruppen waren wieder möglich und unsere traditionellen Feste konnten endlich wieder stattfinden. Was die Vereine und Institutionen unseres Ortes hierbei auf die Beine gestellt haben, war großartig und man hat ganz deutlich gemerkt, was uns allen in den letzten beiden Jahren gefehlt hat.

Ich denke dabei an einige nachgeholte und zu recht gefeierte Jubiläen. Beispielsweise 60+2 Jahre der DRK Bergwacht Gräfenroda, inklusive der Fertigstellung der neuen Räumlichkeiten im Hintergebäude der Ambulanz und einem beeindruckenden Tag der offenen Tür. Oder an unsere mittlerweile traditionelle Kirmes, welche ein voller Erfolg war, das Heimat- und Zwergenfest in guter Kooperation mit der Zwergstatt Gräfenroda und die vielen hochkarätigen Sportveranstaltungen sowie unsere bekannten Ausstellungen. Unseren Bürgern und Gästen von nah und fern wurde im vergangen Jahr sehr viel geboten, wofür ich mich bei allen recht herzlich bedanken möchte.

Bauprojekte und Sanierungen konnten beendet und neu auf den Weg gebracht werden. So konnten wir im Rahmen einer feierlichen Eröffnung die Räume des Turnhallenanbaus an die Gewichtheber des SV 90 Gräfenroda übergeben und somit entscheidend die Trainings- und Wettkampfbedingungen, der so erfolgreichen Sektion, unseres mitgliederstärksten Vereins verbessern. Die ersten Wettkämpfe und Meisterschaften sind bereits ausgerichtet worden und das Feedback zu der neuen Sportstätte ist tadellos.

Im letzten Bauabschnitt des Deutschen Hof sind wir entscheidend vorangekommen und man kann bereits gut erkennen, wie der Saal in Zukunft aussehen und für Veranstaltungen verschiedenster Art zur Verfügung stehen wird.

Unser großes Straßenbauprojekt „Goethestraße“ befindet sich in den letzten Zügen, die Verkehrsfreigabe soll noch Ende dieses Jahres erfolgen, so dass eine lange Zeit der Umleitungen und Einschränkungen zu Ende geht und wir eine grundhaft sanierte Straße auf dem neuesten Stand der Technik seiner Funktion übergeben können.

Der Dorfkern entwickelt sich stetig weiter. So sind die Veränderungen und die Modernisierung der Zwergstatt unübersehbar. Hier entwickelt sich etwas, das unsere gesamte Region aufwertet und uns ein Alleinstellungsmerkmal verschafft. Nicht umsonst ist die Herstellung von Gartenzwergen aus Ton mit dem Prädikat des immateriellen Kulturerbes versehen worden.
Auch der Innenhof des Haus Grevenrot ist neu gestaltet worden und diente bereits mehrfach als gemütlicher Standort für Veranstaltungen.

Der weiteren Gestaltung des Lindenplatzes mit anschließendem „Dämmchen“ werden wir uns 2023 intensiv widmen. Der Fördermittelbescheid im Rahmen der Dorferneuerung liegt uns bereits vor.

Ein ganz besonderes Ereignis konnten wir im Spätsommer dieses Jahres mit unseren französischen Freunden aus Vouziers begehen und erleben. Zu Gast in Frankreich konnten wir unser 50. Partnerschaftsjubiläum feiern. Diese besondere und seltene Freundschaft wurde während des gesamten Wochenendes vielfach zum Ausdruck gebracht und sehr herzlich gezeigt. Es ist großartig zu sehen, mit welcher Energie die vergangene Generation diese Partnerschaft gepflegt hat und es ist nun an uns, dies weiterzuführen.

Ganz entscheidend konnten wir eine Verbesserung in der ärztlichen Betreuung erreichen, indem wir mit Dr. med. Böhm einen Allgemeinmediziner gewinnen und eine Hausarztpraxis in der Ambulanz errichten konnten.
Sie sehen also, dass ein ereignisreiches Jahr hinter uns und viele neue Aufgaben vor uns liegen, welche bewältigt werden wollen.

Ich möchte mich ausdrücklich für die gute und fruchtbare Zusammenarbeit und die konstruktiven Beiträge der Ortschaftsratsmitglieder bedanken, welche zur Umsetzung und Planung sehr hilfreich waren. Aber auch Hinweise und Anregungen von Bürgern sind auf offene Ohren gestoßen und werden, wenn möglich, umgesetzt.

Ein ganz besonderer Dank gilt allen Bürgern, Vereinen, Institutionen und Gewerbetreibenden Gräfenrodas für das erwiesene Vertrauen, ihr Verständnis und vor allem für ihr gutes Mitwirken.

Auch 2022 hat uns wieder einiges abverlangt und auch im kommenden Jahr werden wir viel Energie benötigen.
Die vor uns liegenden Feiertage geben Anlass, in der Hektik des Alltags einen Moment inne zu halten. Im Namen des Ortschaftsrates wünsche ich allen Einwohnerinnen und Einwohnern von Gräfenroda ein erholsames und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Start in das Jahr 2023 verbunden mit den besten Wünschen für Gesundheit und Wohlergehen.

Ihr
Ortschaftsbürgermeister
Dominik Straube

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren mehr erfahren

Skip to content javscat.netshemalego.orgpissinghd.netporn-femdom.net