ZURÜCK

Weihnachtsgrüße vom Ortschaftsbürgermeister Frankenhain

von Alexandra

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer Ortschaft Frankenhain,

nur noch wenige Tage trennen uns vom Weihnachtsfest und dem Jahreswechsel. Wie schnell ist auch dieses Jahr wieder vergangen, wie hektisch verliefen die letzten Tage und Wochen.

Das ausklingende Jahr hat uns alle sehr gefordert. Das Jahr 2021 lässt sich nicht schönreden. Das Leben hat sich in kurzer Zeit von Grund auf verändert. Es war intensiv und anspruchsvoll. Die Herausforderungen bleiben bestehen – auch im kommenden Jahr werden wir viel Mut und Energie brauchen. Wir mussten lernen, in Zeiten des Abstandhaltens näher zusammenzurücken. Solidarität, Zusammenhalt und gegenseitige Rücksichtnahme ist gefragt. Diese respektvolle Haltung wird uns auch im neuen Jahr dabei helfen, die Herausforderungen gemeinsam zu meistern.

Der bedeutene Schöpfer der deutschsprachiger Dichtung Johann Wolfgang von Goethe  sagte: „Wer nichts für andere tut, der tut auch nichts für sich“.Es wäre schön, wenn wieder mehr Menschen erkennen würden, dass sich viele Lebensprobleme überhaupt nur gemeinsam lösen lassen.

Vielleicht nutzen wir diese Tage auch ein wenig zum Nachdenken über das, was um uns herum geschieht und betrachten dabei auch die Sorgen und Nöte vieler unserer Mitmenschen.

Die Festtage bieten sich an, um neue Kräfte zu sammeln, Zeit mit lieben Menschen zu verbringen und die trüben Gedanken beiseite zu schieben.

Zuversicht schöpfen wir aus der Geschichte. Schon der griechische Philosoph Epikur sagte einst: «Ein einziger Grundsatz wird dir Mut geben, nämlich der, dass kein Übel ewig währt.» In diesem Sinne wünschen wir Euch entspannte Festtage und einen optimistischen Blick auf  das neue Jahr.

Ich möchte das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel zum Anlass nehmen, um all denen zu danken, die auch in dem nun zu Ende gehenden Jahr 2021 daran mitgearbeitet haben, unsere Ortschaft lebens- und vor allem liebenswert zu erhalten. Trotz der neuen „Corona-Krise “ und den damit verbundenen Auswirkungen machen die anderen Probleme aber keine Pause, sondern sind immer noch genauso bedeutsam wie vorher.

Für unseren Ort wünsche ich die zeitnahe Umsetzung zwingend notwendiger Investitionen und mehr Gerechtigkeit.

Es genügt nicht, für die Gleichberechtigung zu kämpfen; wir müssen auch viel mehr für die Selbstberechtigung tun. Gleichheit ist immer der Prüfstein der Gerechtigkeit, und beide machen das Wesen der Freiheit aus.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, im Namen des Ortschaftsrates und ich persönlich, wünsche  Ihnen ein frohes, friedvolles und erholsames Weihnachtsfest, besinnliche Stunden im Kreise ihrer Familien und Freunde sowie ein glückliches und erfülltes Jahr 2022, und vor allem aber Gesundheit und persönliches Wohlergehen.

Hans-Georg Fischer
Ortschaftsbürgermeister Frankenhain

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren mehr erfahren

Skip to content porno-shemale.netshemalego.orgtranssexualvideo.net