ZURÜCK

Führungsfahrzeug für die Feuerwehr Geratal

von Alexandra

Auch beim Fuhrpark der Feuerwehr Geratal kann man über Neuerungen berichten. So zum Beispiel, wurde ein vorhandenes Kleineinsatzfahrzeug (KEF) in ein mit Kommunikationsmitteln ausgestattetes Führungsfahrzeug umgebaut. Die Wahl fiel auf das Kleineinsatzfahrzeug vom Standort Geschwenda. Dieses Fahrzeug hatte seit der Neubeschaffung des TLF 4000 massiv an Einsatzwert verloren, da fast alle vorher auf dem KEF befindlichen Einsatzmittel nun auf dem Tanklöschfahrzeug mitgeführt werden.

Die Idee und die anschließende Projektverantwortung hatte Kamerad Peter Häusler. Ein zentraler Punkt zur Koordination und Einsatzleitung bei Einsätzen mit mehreren Wehren und deren Fahrzeugen ist unverzichtbar.
So dient das neue Fahrzeug unter anderem dazu, eine Übersicht über das Geschehen zu schaffen und dieses graphisch darzustellen sowie den Einsatzverlauf direkt vor Ort zu dokumentieren und den Einsatzleiter zu entlasten. Zudem dient ein Führungsfahrzeug als erste Anlaufstelle für nachalarmierte Kräfte um diese über die vorhandene Einsatzlage zu informieren und dann für ihre Aufgaben einzuteilen.

Bei den Umbaumaßnahmen wurde Kamerad Häusler tatkräftig von Kamerad Olaf Renner unterstützt, welcher sich unter anderem um die Gestaltung der hinteren Gerätefächer kümmerte und auch schon für die Einbauten am ehemaligen KEF verantwortlich war.

Die Firma Riege aus Langewiesen übernahm den Einbau des Arbeitsplatzes in Form eines Schreibtisches mit aufgesetzter Funkeinheit. Die Firma Brockmann aus Paderborn installierte die Funktechnik und die Firma Böhm Fertigungstechnik GmbH aus Suhl sponserte das Material für die Gerätefächer im hinteren Teil des Fahrzeuges.

Wir bedanken uns an dieser Stelle für die freundliche Unterstützung.

Text und Bilder:
Janett Grünke
Pressesprecherin Feuerwehr Geratal

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren mehr erfahren