ZURÜCK

Schwäng, helau – Schwäng, helau – Schwäng, helau…

von Alexandra

… so klang laut der Ruf durch die bunt geschmückten Flure und Gruppenzimmer der „Pfiffikusse“.

Seit dem frühen Morgen bereits eroberten Powermänner – und frauen den Kindergarten. Polizisten, Sheriffs und Indianer standen bereit, „ihre Festungen“ zu verteidigen. Feen, Prinzessinnen und andere mystische Figuren legten einen magischen Zauber über alles. Einhörner, Tiger, Bienen und Käfer nahmen ihr tierisches Zuhause für diesen Tag in Beschlag. So ausgestattet konnte die Faschingsparty, frisch gestärkt nach einem kräftigen Frühstück, steigen.

Die Kinder und ErzieherInnen der 3 älteren Gruppen machten sich in einer Polonaise auf den Weg, die Jüngsten abzuholen. So zog die riesige bunte und fröhliche Schlange los Richtung Mehrzweckraum, wo jeder Faschingsgast zum Tanzspiel „UND WER ALS … GEKOMMEN IST, TRITT EIN, TRITT EIN, TRITT EIN…“ zuerst sein Kostüm vorstellen durfte.
Waren das eine Reihe wunderschöner und phantasiereicher Figuren!

Was ist eine Faschingsparty ohne die „LAURENCIA“ mit mindestens 100 Kniebeugen? Wer anschließend Lust auf ein Tänzchen hatte, konnte die Hüften hier zu ausgelassener Musik weiterhin schwingen.

Beim Büchsenwerfen stellten die Kids ihre Geschicklichkeit unter Beweis; was nicht nur mit einer Nascherei belohnt wurde, sondern ebenso ein lautes Krachen, welches wie ein kräftiger Beifall klang, mit sich brachte. Ähnliche Klänge erklangen ganz in der Nähe beim Topfschlagen – Augen zu und LOS!

Zur Stärkung stand im Gruppenraum unserer roten Schmetterlinge ein Buffet bereit. Bei Süßem, Salzgebäck, Kiba-Saft und weiteren Köstlichkeiten blieben keine Wünsche offen.
Wer es nicht so laut mochte, konnte sich zum Malen und kreativen Gestalten in einen weiteren Raum zurückziehen, mit Luftballons den Bällchen-Pool erobern oder einfach mal chillen.

Möglich machten unsere tolle Party unter anderem unser Förderverein, welcher lustige Deko sponserte und unsere eigenen Bastelkünste damit vervollständigte. „Die Küche“ als unser Essenslieferant hat es sich nicht nehmen lassen, den größten Teil unseres Buffets auszustatten und für den Nachmittag die zu Fasching unentbehrlichen Pfannkuchen zu spendieren.

Nach 2 tollen Tagen werden wir es morgen sicher ruhiger angehen und die neuesten Erlebnisse erst einmal Revue passieren lassen.

2 Tage??? Ach, na klar, es war ja bereits am Montag etwas Besonderes los! Wir hatten Gäste! Das Puppen-Theater war zu Besuch. Der Mehrzweckraum lockte mit dem Stück „DAS NEINHORN“. Groß und Klein verfolgten gespannt das Bühnengeschehen, jubelten und klatschten als dieses kleine „Neinhorn“ uns mit auf seine Abenteuerreise nahm.

Und dann passierte noch mehr: weitere Gäste klingelten an unserer Tür. Wir haben sehr gern geöffnet. Denn draußen standen 2 Vertreter vom Waldbadverein mit riesigen Tüten voller Pfannkuchen. Die Kinder konnten nicht warten, sondern bissen auf der Stelle herzhaft hinein. Wir sagen: Dankeschön!

Text und Bilder: Team Kindergarten „Pfiffikus“ Geschwenda

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren mehr erfahren

Skip to content