ZURÜCK

Tag der Sauberkeit 2020 im OT Frankenhain

von Alexandra

Bereits seit vielen Jahrzehnten wird in der Ortschaft Frankenhain im Frühjahr ein „Tag der Sauberkeit“ durchgeführt. In  Zeiten der Corona-Krise war es eine besondere Herausforderung, den Tag unter Einhaltung der vielen Verfügungen, Erlasse und Auflagen durchzuführen.

Viele Wochen im vorab wurden die Vereine gebeten, sich am „Tag der Sauberkeit“ am 9. Mai zu beteiligen und ihnen wurde mitgeteilt, wie den behördlichen Auflagen Rechnung getragen werden kann. Auf Beschluss des Ortschaftsrates wurden durch die Gemeinde Geratal 300,- € zweckgebunden für diesen Tag zur Verfügung gestellt. Dank großzügiger Spenden der Thüringer Energie AG, der Sparkasse Arnstadt / Ilmenau, der Staudengärtnerei Pascal Klenart Erfurt und einiger Privater konnte dieser Betrag vervielfacht werden. Da es, bedingt durch die Pandemie keine zentrale Einweisung geben konnte, wurden im Vorfeld des „Tages der Sauberkeit“ mit den Verantwortlichen der beteiligten Vereine die Projekte abgestimmt und geklärt, welche Arbeiten an den Projekten durchzuführen sind. Die Werkzeuge, Pflanzen und das Equipment wurde in den frühen Morgenstunden an den Baustellen bereit gestellt. Vollkommen selbstständig wurden die Arbeiten an den Projekten durchgeführt.

Viel wurde geschaffen: Am Bahnübergang und am Jugendclub wurden Rhododendren und Sommerflieder gesetzt. Am Waldfrieden wurden die Bäume, die durch die Schulanfänger in den letzten Jahren gepflanzt wurden, frei geschnitten. Das Dach des Jugendclubes wurde repariert.

Der Borzelborn wurde von Algen und Moos befreit und das Umfeld gesäubert. Am Kleinen Ensebachteich wurden Bäume und Sträucher gesetzt.

Am Friedhof wurden die Kriegsgräber hergerichtet und Rhododendren gesetzt. Das Lütsche-Denkmal unterhalb der Lütschetalsperre wurde von Algen und Moos gesäubert.

An den Geologischen Schautafeln oberhalb des Steigers wurden zur Abgrenzung der Zyklonenmauer Kartoffelrosen gepflanzt.

Am Containerstellplatz Wiesenweg wurde die Sichtblende neu angestrichen. In der Ortschaft selbst wurden an verschiedenen Stellen im öffentlichen Bereich Stauden gepflanzt. Im Umfeld der Hirtenwiese wurden wilde Müllablagerungen, darunter Matratzen, Dachpappe, Bauschutt und Farbeimer beseitigt.

Im Umfeld der Kleingartenanlage „Auf der Heide“ wurde Müll aufgesammelt, Hecken beschnitten, die Zufahrt repariert.

Darüber hinaus wurde am Vereinsheim der Kleingartenanlage eine Rabatte angelegt. Entlang der Straßen nach Gräfenroda und nach Crawinkel, der Wege zur Viehbrücke und am Herrmüllerweg wurde Müll aufgelesen und Hecken beschnitten.

Insgesamt wurden 25 Gehölze gepflanzt und zwei Kubikmeter Abfall aufgesammelt. Von den über 100 hochwertigen Stauden konnten mehr als 80 % gepflanzt werden, der Rest wird in den nächsten Tagen gesetzt.

Unser Dank gilt allen Vereinen, die sich am „Tag der Sauberkeit“ beteiligt haben; dem Kirmesverein, dem Jugendclub, dem Modelleisenbahnclub Gräfenroda e.V. Sitz Frankenhain, dem Kleingartenverein „Auf der Heide“, dem Verschönerungsverein, der Jagdgenossenschaft Frankenhain und den vielen privaten Personen. Vieles wurde geschafft, insgesamt hatten sich 56 Personen beteiligt.

Besonderer Dank gilt unseren Staudengärtnern Stefan Pai und Marcus Schmidt für die Pflanzaktion im Ort und Herrn Andreas Schmidt für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des „Tages der Sauberkeit“.

Nach Aufhebung der Sanktionen, bedingt durch die Corona-Pandemie, werden alle Beteiligten, durch den Ortschaftsrat und die Jagdgenossenschaft Frankenhain, zu einer kleinen Dankeschön-Veranstaltung eingeladen.

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren mehr erfahren

Skip to content porno-shemale.netshemalego.orgtranssexualvideo.net